Aus der Geschichte der Pfarrei

Urweiler gehörte hunderte von Jahren zur Pfarrei St. Wendelin. Im März des Jahres 1932 beschloss man den Bau einer Kriegergedächtniskapelle. Grundsteinlegung war am 2. September 1934, Einweihung am 14. Juli 1935 durch Dechant Heibges. Am 18. April 1939 Errichtung der Expositur Urweiler. Erster Seelsorger war Peter Klein. Am 30. April 1940 Erhebung zur Kapellengemeinde mit eigener Vermögensverwaltung. Mit Urkunde vom 25. November 1941 wurde die Vikarie Urweiler, Pfarrei St. Wendelinus errichtet. Am 13. Juni 1943 Einführung von Vikar Walter Becker, der bis zu seinem Tod im Jahr 1972 Pfarrer in Urweiler war. Erhebung zur Pfarrei am 20. Mai 1947. Am 25. August, Eröffnung des ersten Kindergartens, der am 9. Juli 1961 in massiver Bauweise neu eingeweiht wurde. Am 1. Dezember 1955 wurde die Kirchenerweiterung (vergrößerter Kirchturm und Seitenschiff) eingeweiht. Am 17. Juli 1971 Einweihung der ersten Orgel.