Katholische Frauengemeinschaft St. Anna

Die Kath. Frauengemeinschaft St. Anna ging aus der „Marianischen Jungfrauen-Congregation“, die am 8.12.1932 in der der St. Annenkirche gegründet wurde.

1947 gab sie sich den Namen „Mütterverein“, seit 1968 hat der Verein in Anlehnung an den Bundesverband den Namen „Katholische Frauengemeinschaft Deutschland“ (kfd) angenommen, die Ziele und Aufgaben blieben weitgehend die gleichen.

In all diesen Jahren hat sich die Frauengemeinschaft in ihren verschiedenen Vereinsformen dem kirchlichen und gemeinnützigen Wohl der Gemeinde verschrieben. Das Leben in unserer Pfarrgemeinde wird von der katholischen Frauengemeinschaft mitgetragen und mitgeprägt.

Die kfd ist eine Gemeinschaft von Frauen, die einander helfen, ermutigen und begleiten in Kirche und Gesellschaft.

Als Verein von Frauen für Frauen haben wir

  • eine Theatergruppe
  • eine Bastelgruppe
  • eine Seniorengymnastikgruppe
  • eine Gruppe von Frauen, die den Sterberosenkranz betet

Die kfd St. Anna ist sehr aktiv und zählt 110 Frauen als Mitglieder, fast jede Altergruppe - begonnen von 20 bis 99 Jahren - ist bei uns vertreten.

Wir freuen uns über jedes neues Mitglied, das uns verstärkt und sich bei uns einbringen möchte.

Fastenaktionen in der Pfarrei St. Anna, St. Wendel

In der Fastenzeit finden in der Pfarrei St. Anna mehrere Aktionen zum Thema „Fasten“ statt.

Die katholische Frauengemeinschaft St. Anna (kfd) lädt zunächst am Dienstag, 21. März, zu einer Infoveranstaltung mit dem Titel „Die verschiedenen Fastenformen“ ein. Referentin ist die Ernährungsberaterin Margit Johann-Alles.

Im Anschluss daran bietet die kfd vom 1. bis 7. April (tägliches Treffen um 16 Uhr) eine "Optimal-Heilfasten-Woche - Bewegung & Entspannung" unter Leitung von Frau Johann-Alles an. 

Am Samstag, 25. März, bieten Anne Kessler und Anne Geiger eine meditative Fastenwanderung (6-Pfarreien-Wallfahrt) an. Thema: FastenWandern & Entspannen.

Nach dem Pilgersegen um 10 Uhr in der Wendalinusbasilika führt uns die etwa 14 km lange Wanderstrecke in einem weiten Bogen um St. Wendel herum über Wege in fünf Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft. Neben geteerten Straßen benutzen wir auch Wald- und Feldwege. Deshalb empfehlen wir wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sowie Verpflegung und Getränke. Gönnen Sie sich diese persönliche „kleine Auszeit“, und machen Sie sich mit uns auf den Weg! Frauen und Männer sind herzlich willkommen.

Am 1. April um 17.30 Uhr lädt der Förderverein St. Anna im Anschluss an die Vorabendmesse, die durch den Kirchenchor St. Anna musikalisch mitgestaltet wird, zum Fastenessen in das Pfarrheim St. Anna ein. Mit einem gemeinsamen Abendbrot möchten wir die Fastenaktionen in der Pfarrei St. Anna abschließen.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Aktionen rund ums Fasten unterstützen!

Fastenwanderung – Sechs-Pfarreien-Wallfahrt

Los ging es am 25. März um 10 Uhr mit dem Pilgersegen im Dom, den Pastor Klaus Leist uns spendete. Aus allen Pfarrgemeinden kamen die Pilger und Pilgerinnen, aber auch uns den umliegenden Orten. So starteten wir mit einer großen Gruppe bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Urweiler, wo wir in der Kirche unsere erste Station machten. Impulse rund um das Thema „ Fasten“: Fasten mit den Augen, mit den Füssen, mit dem Mund - damit setzten wir an vier Stationen auseinander. Unser Weg führte uns am Judenfriedhof vorbei hinauf zum Bildhauersymposion vor Baltersweiler, wo wir eine Vesper einlegten. Dort hatten Roland Geiger und Mechthild Spengler Getränke und Kranzkuchen aufgebaut, so dass wir nach einer kurzen Pause in Richtung Göckelmühle weitergehen konnten. Von dort folgten wir dem Weg parallel zur alten Bahntrasse in Richtung Bliesen und bogen dann nach links zum Wallesweilerhof ab. An der Annenkapellet läuteten wir beim Einzug zaghaft die Glocken. Es wurde recht eng in der Kapelle, aber irgendwie fanden wir alle Platz. 

Durch den Wendalinuspark ging es dann wieder - den Wendelsdom immer vor Augen - in Richtung St. Innenstadt, wo wir im Pfarrgarten unseren Abschluss machten. Eine Pilgerin sagte, wenn man in einer Gruppe geht, merkt man gar keine Müdigkeit, und die Pausen mit Liedern und den Impulsen, lassen die Füße fast von alleine laufen.

Alles in allem war das ein gelungener Tag, der noch lange nachwirkte.

Anne Geiger

Die Mitgliederversammlung der kfd St. Anna am 18. Dezember 2017

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Frau Edda Klein wurde der Tätigkeitsbericht verlesen. Dieser zeigte, dass die kfd sehr rührig ist und einiges auf den Weg gebracht hat - wie die Mithilfe am Pfarrfest und die Beteiligung am Weltgebetstag, die Fastnacht in Alsfassen, die Hobbyausstellung im November, die Maiandacht und vieles mehr.

Die kfd St. Anna ist eine Gemeinschaft von Frauen, die einander helfen und sich gegenseitig ermutigen und in Kirche und Gesellschaft begleiten. Sie besteht seit 1932 und zählt mittlerweile genau 100 Mitglieder.

Der Schatzmeisterin Margreth Kockler wurde eine einwandfreie Kasse durch die Kassenprüferinnen Christel Wagner und Elfie Spengler bestätigt, worauf der gesamte Vorstand einstimmig entlastet wurde. Nach der Wahl der Vesammlungsleiterin Frau Hüther ging es zur Neuwahl, die öffentlich, also nicht im Geheimen stattfand.

Einstimmig wurden folgende Personen in ihren Ämtern bestätigt:

Im geschäftsführenden Vorstand die

1. Vorsitzende Edda Klein

2. Vorsitzende Renate Schwenk

Schatzmeisterin Margreth Kockler

Schriftführerin Anne Geiger.

Als Beisitzerinnen fungieren Evi Färber, Renate Kessler, Christel Nagel und Berlinde Lang. Christel Keller kam neu als Beisitzerin dazu.

Als Kassenprüfer wurden Christel Wagner und Irmgard Schott gewählt.

Nach der Wahl ließ frau sich leckeren Kuchen und Kaffee im adventlich geschmückten Pfarrheim St. Anna schmecken. Alle Mitglieder sind gespannt, was der Vorstand im neuen Jahr 2017 planen wird.

St. Anna gibt Geld für gute Zwecke

Der diesjährige Erlös der Hobbyausstellung aus dem Adventsschmuck der Bastelfrauen, des Losverkaufs und des Kuchenverkaufs beträgt 1.000,00 €uro. Diese stolze Summe wird an die Sebastianusbruderschaft in St. Wendel überwiesen.

Die Sebastianusbruderschaft St. Wendel gibt es seit 575 Jahren in St. Wendel. Ihr Anliegen ist, durch konkrete Hilfe der Not entgegenzuwirken. Große öffentlichkeits-wirksame Gesten sind dabei nicht der Stil, sondern Unterstützung in höchstmöglicher Verschwiegenheit.

Dieses Jahr spendet die Kfd St. Anna 200,00 € für das Afrikaprojekt von Dr. Schales, einem 78-jährigen Arzt aus dem Saarland. 2001 erfüllte er sich seinen Lebenstraum und ging als Mediziner nach Simbawe in Afrika, wo er das Missionskrankenhaus "St. Luke's" in Simbabwe betreut. Das Ziel von Hans Schales ist die Ausbildung und Bindung einheimischer Ärzte und Fachkräfte an das St. Luke's Hospital.

Ebenso haben die kfd-Frauen für die Pfarrei St. Anna Geld gespendet: zur Unterhaltung des Pfarrheims 300 € und zum Erwerb eines Marienmessgewandes.

Anne Geiger, Schriftführerin kfd St. Anna

Ausflug unserer Frauengemeinschaft

Besuch der Wendelinusbasilika und der Abtei Tholey mit der KFD St. Anna

In unserm Halbjahresprogramm hatten wir eine Führung durch die Wendelinusbasilika incl. Turmbesteigung festgelegt.

Wir trafen uns um 14 Uhr vorm Hauptportal des Doms, an diesem Tag hatte die Aktionsgemeinschaft die Wiederbelebung des Samstagsmarkt beschlossen, so dass wir nicht nur durch unseren Stadtführer Roland Geiger freundlichst begrüßt wurden, sondern auch vom Eiermann - mit Gesang.

Mit ca. 20 Frauen und Männern! ging es zunächst zur Südseite des Doms, damit Roland uns auf die Inschriften aufmerksam machen konnte. Viele von uns wussten bis dahin nicht genau welche Bedeutung diese haben. Auf der linken Seite des Doms gingen wir in den Dom hinein, aufmerksam lauschten wir den Informationen die Roland uns erzählte, bis hin zum Grab des hl. Wendelins.

Nachdem wir die Jahreszahl nahe bei der Grablegungsgruppe errechnet hatten, stiegen wir auf den Turm hinauf, für viele von uns das erste Mal!..

Nicht alle konnten mit hinaufgehen, denn es sind 78 Treppenstufen zu erklimmen bis zum ersten Stopp und noch ein paar mehr bis zum Glockenturm. Über das Gebälk gelangten wir bis zum vorderen Teil des Doms und aus den Fenstern konnten wir einen tollen Blick über die Stadt geniessen.

Es war sehr kurzweilig und interessant, den Dom aus einer ganz anderen Perspektive erleben zu können.

Der Vorstand der Kath. Frauengemeinschaft St. Anna

1. Vorsitzende:

Edda Klein

Stellvertr. Vorsitzende:

Renate Schwenk

Schriftführerin:

Anne Geiger

Kassengeschäfteführung:

Margret Kockler

Leiterin der Bastelgruppe:

Berlinde Lang

Leiterin der Seniorengymnastikgruppe:

Christel Nagel

Leiterin der Theatergruppe:

Evi Färber

Beisitzerin:

Renate Kessler, Christel Keller

 

Theatergruppe

Ab Mitte Oktober bis Januar fast jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Anna.

Bastelgruppe

Treffen jeden ……  siehe Ankündigung im Pfarrbrief